Adaptives Live-Streaming

In diesem Beitrag konzentrieren wir uns auf den Ansatz für adaptives Live-Streaming und warum es für jeden Videoproduzenten Sinn macht diese Technologie einzusetzen. Profitieren Sie und Ihre Zuschauer von dem neusten Produkt, welches wir allen Kunden ab Dezember 2018 anbieten. Sprechen Sie uns bitte darauf an!

Bei den ersten Livespotting Kunden kommt adaptives Live-Streaming in Full-HD Auflösung (1080p) auf Sylt.de | Die offizielle Tourismus-Seite der Insel Sylt“ in Westerland, Rantum und der Staatliche Kurverwaltung „Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau“ auf staatsbad.de zum Einsatz. Die Verbesserung der Videoquailtät steht auch unter der „Qualitätsoffensive 2018“ bei Livespotting.com.

FULL-HD Webcam — Adaptives Streaming im Einsatz auf Sylt.de und Staatsbad.de

Adaptive Bitraten im Alltag des Web

Die meisten Internetnutzer, welche YouTube.com schon einmal genutzt haben, kennen das kleine Icon unten rechts in der Ecke zum Ändern der Auflösung des Videos (Siehe Abb. 1 Auswahl der Auflösung auf YouTube). Ebenso stellen es die meisten auf die höchste Qualität, wenn die automatische Einstellung Ihrer Meinung nach zu niedrig war. Viele fragen sich: „Wieso steht die Qualität nicht auf Maximum?“ Wir geben Ihnen die Antwort in diesem letzten Artikel zur Qualitätsoffensive bei Livespotting.com.

Abb.1 Auswahl der Auflösung auf YouTube Bey4XXJAqS8

Unser HTTP Live-Streaming verwendet das MPEG-4 H.264 als Input. Diese Bereitstellungsmethode ist eine Form des adaptiven Bitraten-Streaming. Es hat Einfluss auf jeden Aspekt der Internet-Videoübertragung, da sie es dem Stream ermöglicht, das Videoerlebnis tatsächlich an die Qualität des Netzwerks und der CPU des Geräts anzupassen.

Mit anderen Worten, der Videostream kann die Bitrate und Auflösung des Videos (seine Qualität) in Echtzeit erhöhen oder verringern, sodass immer die bestmögliche Qualität streamt wird, die die verfügbare Netzwerkverbindung unterstützen kann. Je besser die Netzwerkverbindung, desto besser die Bildqualität des Videos.

Für Ihre Zuschauer bedeutet dies, dass der Live-Stream all diese Komplexität bewältigt, und der mobile Videobetrachter nichts tun muss. Alles bleibt dem Livespotting-Stream und dem Livespotting-Player überlassen.

Alle Livespotting-Kameras wurden im November auf adaptive Bitraten Technologie umgestellt. Jeder Bestandskunde hat ab sofort kostenlos eine niedrige Bitrate (180p) für seine Zuschauer zur Verfügung. Sollten Sie sich für Full-HD Streaming interessieren, sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne über die verfügbaren Auflösungen an Ihrem Standort.

Was haben Livespotting Kunden konkret für ein Mehrwert durch adaptive Bitraten?

SEO

Durch unterschiedliche Bitraten für Ihre Zuschauer wird Google Ihre Webseite positiver bewerten. Verbesserung der Geschwindigkeit für die einzelnen Besucher mit mobilen Endgeräten ist ein wichtiger Faktor und wird von Google als sehr positiv gesehen und entsprechend wird Ihre Seite ein besser gerankt. Fachleute sprechen von “Pagespeed Optimierung”. Mehr zum Thema finden Sie bei Google.

Mobiles Internet

Verbesserte Ladezeiten durch unterschiedliche Bitraten im mobilen Internet sind nicht nur für Google Suchmaschinen Optimierung positiv. Die Benutzer mit langsamen 3G oder schwachen G4 Internetverbindungen werden es Ihnen danken. Sie erhöhen dadurch die Zufriedenheit der Webseitenbesucher und Gewinnen neue Zuschauer für Ihre Webcam, weil Ihr Videostream bei mehr Kunden flüssig durchläuft.

Qualitätsvorteil Full-HD, QHD und 4K

Sie können das Maximum an Qualität aus Ihrer Netzwerkkamera herausholen, wenn Sie auf Full-HD Streaming umstellen. Die meisten Kunden bei Livespotting haben eine Full-HD fähige Kamera. Sie wird jedoch aus historischen Gründen in 720p, einer Auflösung von 1280x720 Pixel, der HD-Auflösung betrieben. Zuschauern mit langsamer Internetleitungen liefern wir darum nur 720p. Es werden hier nicht so viele Pixel geladen, die Übertragung geht viel schneller.

Wenn mehr Pixel zur Verfügung stehen, wird das Bild automatisch viel schärfer. Wenn wir also die Anzahl der Pixel auf einer gleichbleibenden Fläche in Ihrer Netzwerkkamera erhöhen, wird das Bild dadurch wesentlich schärfer und attraktiver.

Abb. 2 High Definition Auflösungen welche bei Livespotting gestreamt werden können im direkten Vergleich — HD 720p, Full-HD 1080p, QHD 1440p und 4K 2160p

1080p

bedeutet 1920x1080 Bildpunkte. Die 1080p Auflösung ist auch unter dem Namen „Full-HD“ bekannt. 1080p Auflösung bietet noch einmal deutlich mehr Pixel als 720p und sieht auf geeigneten Geräten sehr scharf aus. Darum hat sich „1080p“ auch zum quasi Standard entwickelt.

1440p und 2160p

Aktuelle Livespotting Netzwerkkameras unterstützen noch höhere Auflösungen QHD 1440p oder sogar 4K 2160p Auflösung. Die Präsentation Ihres Standort wirkt im ganzen viel schärfer und klarer als in allen anderen Auflösungen. Beim Kauf neuer Hardware sollten Sie immer auf QHD oder 4K Unterstützung achten. Auch wenn Sie nicht sofort in QHD oder 4K übertragen möchten, lohnt es sich diese aktuelle Hardware zu installieren, damit man für die Zukunft vorbereitet ist.

Kosteneinsparungen und effektivere Ressourcenverwaltung

Multiple Bitraten sparen dem Zuschauer Geld für das monatliche Datenvolumen. Durch die unterschiedlichen Auflösungen muss der Betrachter auf mobilen Endgeräten keine riesigen Videodateien über seine Leitung empfangen die nicht flüssig abgespielt werden können. Es wird die kleinere Streamversion empfangen und die Datei kann flüssiger auf dem wesentlich kleineren Display besser dargestellt werden. Ein Serviceplus was jeder Kunde zu schätzen weiss!

Auf der andern Seite werden die gebuchten VPU Serverressourcen des Videoproduzenten bzw. Kamerabetreiber viele effektiver genutzt. Das Datenmanagement kann viel präziser erfolgen, da Zuschauer gezielter beliefert werden können. Dadurch können vergleichsweise mehr Zuschauer gleichzeitig Ihre Kamera betrachten.

Zusammenfassung

Adaptives Streaming ermöglicht es Ihnen, den Live-Stream Ihrer Kamera auf allen Endgeräten flüssig und in optimaler Qualität darzustellen.

Livespotting stellt Ihnen ab sofort den Live-Stream in unterschiedlichen Auflösungen und Bandbreiten zur Verfügung

Zuschauern mit einer geringen Bandbreite oder älteren Geräten wird so automatisch ein flüssiges Videobild präsentiert.

Bitte kontaktieren Sie uns um mehr über adaptives Live-Streaming für Ihren Standort zu erfahren.

Abb. 3 Technik

Die technischen Grundlage für die Interessierten

Die technisch Interessierten fragen sich, wie funktioniert das alles? Um die Videoinhalte vorzubereiten, beginnen wir mit einer hochwertigen Version des Videostreams und kodieren mehrere Kopien davon. Diese Kopien sind mit verschiedenen Bitraten und Auflösungen erhältlich, die von qualitativ minderwertigen Wiedergaben für langsamere 3G- oder 4G-Verbindungen bis hin zu extrem hochwertigen Wiedergaben für schnelle Geräte in schnellen Netzwerken reichen. Die Wiedergaben werden dann in MPEG-2 Transport Streams verpackt und in 10-Sekunden-Segmente oder Chunks zerlegt. Es sind diese Segmente, die schließlich zu unserem HTML5-Video-Player auf einem mobilen Gerät oder Browser gestreamt werden, und da der Player das Video in 10-Sekunden-Blöcken empfängt und die Qualität der Netzwerkverbindung erkennen kann, kann er alle zehn Sekunden in ein Video-Segment höherer oder niedrigerer Qualität wechseln, wenn sich die Bandbreitenbedingungen ändern. So einfach ist das!

Adaptives Live-Streaming ist die Zukunft der Videoübertragung auf alle Gerätetypen — auf Desktop-Rechnern, Tablets und Smartphones. Steigen Sie jetzt mit Livespotting auf den „Adaptiven Bitraten Live-Stream“ auf!

Kommentare anzeigen